Physiotherapie Charlottenburg
Telefon 030 - 3125614

Elektrotherapie - Hilfe bei chronischen Entzündungen und Schmerzen

Ultraschall oder elektrische Ströme werden unterstützend zur Physiotherpie zur therapeutischen Anwendung genutzt.

Mithilfe von Elektroden werden Gleich- oder Wechselströme durch den Körper oder durch bestimmte Körperteile geleitet. Elektrotherapie wird häufig bei akuten und chronischen Schmerzzuständen oder chronischen Entzündungsprozessen (wie Arthritis) eingesetzt.

Wie wirkt die Elektrotherapie?

Durch Stromimpulse wird die Durchblutung gefördert, Muskelaktivität angeregt und eine Schmerzweiterleitung unterbrochen:

  • Schmerz wird gelindert¬†
  • Störungen der Sensibilität werden vermindert
  • Durchblutung und Lymphabfluss werden verbessert
  • Der Stoffwechsel wird angeregt

Elektrotherapie am Beispiel TENS

Die transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS) ist vornehmlich eine Therapie zur Schmerzbekämpfung. Nerven werden durch Anlegen eines ungefährlichen Stromes stimuliert und Schmerzen können gelindert werden.

Einsatzgebiete

  • Kopfschmerzen (Spannungskopfschmerzen, Migräne)
  • Gelenk- und Muskelschmerzen
  • Rheumatische Schmerzen
  • Nervenschmerzen
  • Juckreiz

Wirkung

Durch die Stimulation werden bestimmte Nerven angeregt, die Folge ist eine Ausschüttung schmerzhemmender Substanzen über unser Gehirn und Rückenmark.

Die Elektrotherapie sollte nicht angewandt werden bei

  • Schwangeren
  • Epileptikern
  • Trägern von Herzschrittmachern
  • Tumoren
  • Akuten Entzündungen
  • Metallimplantaten im zu behandelnden Gewebe